Hallux Rigidus

Hallux Rigidus Muskulatur

Was tun, wenn der große Zeh schmerzt?

Anatomie

Der Hallux rigidus beschreibt eine schmerzhafte Einsteifung des Großzehengrundgelenks durch Arthrose.

Symptome

Beim Hallux rigidus kommt es zu Schmerzen im Bereich des Großzehengrundgelenks. Teilweise sind die Schmerzen so stark, dass eine Abrollung des Fußes nur noch über das Zehenendglied stattfindet. In schweren Fällen kommt es zu einer Vorfußsupination (Abrollung über den äußeren Vorfuß), um das Großzehengelenk komplett zu entlasten.

Ursache

Der Grund für den Hallux rigidus ist meist der vorzeitige Verschleiß infolge von Fehl- und Überlastungen des Fußes. Daher tritt die Arthrose des Großzehengrundgelenks meist bei Sportlern ab dem 40.Lebensjahr auf.

Diagnose

Die Diagnose des Hallux rigidus erfolgt am häufigsten über die beschriebenen Symptome des Patienten, der über Schmerzen am Großzehengrundgelenk klagt. Bei einer Bewegungs- oder Ganganalyse können wir beim Patienten mit einem Hallux rigidus eine starke Vorfußsupination feststellen. Diese kann zu sekundären Verletzungen, wie Achillessehnenreizungen oder medialen Schienbeinkantensymdromen, führen.

Unsere Lösung für Sie

Wir empfehlen orthopädische Einlagen mit einer Rigidusfeder. Die Rigidusfeder ist eine Versteifung des Großzehengelenks. Dadurch wird die Belastung auf dieses Gelenk verringert und Schmerzen beseitigt.

Alternativ kann eine Abrollsohle die Abrollbewegung des Fußes wieder normalisieren und dadurch zu einer Beschwerdelinderung beitragen.